+49 69 71 67 2 67 0

  clients(at)lawyersgermany.com

+49 69 71 67 2 67 0
clients(at)lawyersgermany.com
Company Formation Germany

CHECK COMPANY
NAME AVAILABILITY (Step 1)



Articles

Körperschaftsteuer in Deutschland

Updated on Friday 17th February 2017

Rate this article
5 5 1
based on 1 reviews


 

Taxation-of-Dividends-in-Germany.jpg

Körperschaftsteuer in Deutschland wird von allen in Deutschland tätigenden Unternehmen entrichtet.

Ansässige Unternehmen werden auf das weltweit erzielte Einkommen  besteuert, während die Nichtansässigen lediglich auf das Einkommen besteuert werden, das sich aus der Tätigkeit des deutschen Büros ergibt.
 
Ein Unternehmen in Deutschland gilt als steuerlich ansässig wenn es ein eingetragener Firmensitz gibt, (der auch in der Gründungsurkunde anzugeben ist) oder wenn der Verwaltungssitz (Ort der Geschäftsführung) sich in Deutschland befindet. Der Ort der Firmeneintragung ist nicht steuerlich relevant.
 
Investoren, die an der Eröffnung eines Geschäftes in Deutschland  interessiert sind, sollten mit den Regelungen betreffend Körperschaftsbesteuerung vertraut sein. Unsere Berater in Deutschland können Ihnen bei der Erledigung aller Formalitäten helfen.
 

Körperschaftsteuersatz in Deutschland
 

Der Steuersatz bei Körperschaften beträgt 15%. Dazu kann ein Solidaritätszuschlag  und eine Gewerbesteuer bis zu einem Gesamtprozent von 30 bis 33 Prozent entrichtet werden. Die Steuer variiert je nach Standort : Großstädte wie München oder Frankfurt erhoben höhere Steuern, während niedrigere Steuern werden in Regionen mit wenig Wirtschaftspotential  erhoben.
Die Körperschaftsteuer wird auf den Geschäftsgewinn erhoben. Dazu zählen Unternehmensgewinne oder Handelsergebnisse, passive Einkünfte und/oder Kapitalgewinne. Einige Betriebsausgaben (Geschäftskosten) sind abzugsfähig und Einzelpersonen können bestimmte Strategien zur gesetzlichen Steuerminimierung anwenden.
 
Das Geschäftsjahr (Wirtschaftsjahr) kann das Kalenderjahr sein, allerdings können Unternehmen ihr eigenes Wirtschaftsjahr festlegen. Das Wirtschaftsjahr kann nicht 12 Monate überschreiten ; Unsere Vertreter, die auf Firmengründungen spezialisiert sind, können Ihnen bei den gesetzlichen Anforderungen betreffend den Bilanzierungszeitraum (Abrechnungsperiode) helfen
 

Sonstige Abgaben in Deutschland
 

Sonstige Angaben für Unternehmen in Deutschland umfassen :
 
  • - kommunale Vermögenssteuer (Immobiliensteuer),
  • - Grunderwerbsteuer,
  • - Zollgebühren und Verbrauchsteuer
  • - Sozialversicherungsbeiträge
     
Niederlassungen in Deutschland werden , genau wie bei den Tochtergesellschaften, mit 15 Prozent besteuert. Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) beträgt normalerweise 19 Prozent oder 7 Prozent als ermäßigter Steuersatz. Es wird keine Gesellschaftssteuer (capital duty) erhoben, es gibt keine Lohnsteuer und keine Stempelgebühr (Stempelsteuer). Unternehmen, die Mitarbeiter in Deutschland anstellen, sind verpflichtet, 50 Prozent der Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen.
Es wird ein Quellensteuerabzug von Dividenden erhoben (berechnet mit 25 Prozent) sowie Lizenzgebühren (15 Prozent). Die Quellensteuer wird auch auf Zinserträge erhoben. Wenn der Steuersatz auf ein Unternehmen erhoben wird, beträgt er 25 Prozent.
 
Die Doppelbesteuerung in Deutschland kann von Unternehmen und Einzelpersonen aufgrund der zahlreichen Doppenbesteuerungsabkommen vermieden werden, die zwischen Deutschland und anderen Ländern abgeschlossen wurden. Unternehmen genießen die Bestimmungen derartigen Abkommen nur in dem Fall, in dem Unternehmen in den Ländern ansässig sind, mit denen Deutschland ein Doppenbesteuerungsabkommen abgeschlossen hat.
 
Unsere Vertreter, die für Firmenregistrierung in Deutschland zuständig sind, können Geschäftsleute mit weiteren Informationen über Steuersätze und Einhaltung von Steuervorschriften  in Deutschland helfen.

Treffen Sie uns in Deutschland

Rufen Sie uns jetzt an +49 69 71 67 2 67 0  um einen Termin mit unserer Gesellschaft Bildung Experten in Deutschland.


Alternativ können Sie Ihr Unternehmen ohne Einreise nach Deutschland zu übernehmen.

Kontakt